Fernwartung

 

Der Begriff "Fernwartung" ist keine Wartung, sondern eine technische Überprüfung. Deshalb muss es eigentlich Ferninspektion heißen.

 

Die Wohnungswirtschaft sucht nach einfachen und kostengünstigen Lösungen, die personalgebundene Wartung-vor-Ort zu ersetzen.

Und so sind Unternehmen mit dem Begriff „Fernwartung“ auf den Markt gekommen, die beweisen wollen, dass eine Überprüfung aus der Ferne die Sichtprüfung vollständig ersetzen kann.

 

Bei der Erarbeitung der DIN 14676 war geplant, eine Anlage A1 zu erstellen, um diese Technik der "Ferninspektion" als „allgemein anerkannte Regel der Technik“ zu etablieren. Die Arbeiten wurden eingestellt, da es noch keine Erfahrungen in diesem Bereich gibt.

Namhafte Hersteller wie Pyrexx, Hekatron und Ei-Electronics haben ihre Bedenken zu diesem System, die man auf der jeweiligen Internetseite nachlesen kann. (Einfach auf den Namen klicken)

 

Da die „Ferninspektion“ nun nicht in die DIN 14676 eingearbeitet wurde, begeben sich Eigentümer auf dünnes Eis, was das Haftungsrisiko betrifft. 

Der Eigentümer hat dafür zu sorgen, dass in seinem Objekt niemand durch vermeidbare Gefahr zu Schaden kommt.

Und eine nicht normenkonforme Lösung ist ein Risiko.

 

Die DIN 14676 empfiehlt, für Planung, Einbau und Instandhaltung von Rauchwarnmeldern durch Dienstleister mit Kompetenznachweis durchführen zu lassen.

Dies sind die zertifizierten „Fachkräfte für Rauchwarnmelder“.

 

Zitat aus der DIN 14676 Punkt 6.1 "Allgemeines"

 

  • Der Rauchwarnmelder ist nach Herstellerangaben, jedoch mindestens einmal im Abstand von 12 Monaten, mit einer Schwankungsbreite von höchstens +/- 3 Monaten einer Inspektion, Wartung und Funktionsprüfung der Warnsignale zu unterziehen.

 

Die DIN 14676 Punkt 6.3 Funktionsprüfung der Warnsignale sagt:

  • 6.3.1 Über die Prüfeinrichtung des Rauchwarnmelders muss die Funktion überprüft werden, die zur akustischen Warnung den akustischen Signalgeber und ggf. die optische Individualanzeige des Rauchwarnmelders aktiviert.
  • 6.3.2 Wird bei einem batteriebetriebenden Rauchwarnmelder bei einem probeweise aktivierten Alarm der akustische Signalgeber nicht aktiviert, so ist die Batterie des Rauchwarnmelders zu ersetzen. Ist der Rauchwarnmelder nach Batteriewechsel nicht funktionsfähig, muss er ersetzt werden. Bei Rauchwarnmeldern mit nicht austauschbaren Batterien ist der Rauchwarnmelder auszuwechseln.

Diese Inspektion findet bei der "Ferninspektion" nicht statt !

 

Weitere Bedenken, die man berücksichtigen sollte, wenn man sich für dieses System entscheiden möchte:

  • Die Nutzung von Räumen kann sich verändern. Aus dem Büro wurde ein Kinderzimmer oder die Schwiegermutter zieht ein und schläft nun im Wohnzimmer.
  • Raumteiler durch Möbel können aus einem großen Raum zwei kleine Räume entstehen lassen.
  • Hackerangriffe von außen
  • Hohe Anschaffungskosten dieser (Fern-)Melder gegenüber guten Q-Rauchwarnmeldern, und damit auch hohe Kosten bei Ersatzbeschaffung durch Verlust und Beschädigung, die allein der Eigentümer trägt. Hier kann schnell die finanzielle Einsparung bei den Wartungskosten verloren gehen.
  • Immer mehr Geräte kommen auf den Markt, die ein Funksignal aussenden und empfangen. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Störung nicht erkannt wird, wächst von Tag zu Tag.

 

Vorteile der Sichtprüfung vor Ort:

  • Jährliche Begutachtung der Rauchwarnmelder auf die richtige Standortwahl.
  • jährliche Überprüfung der Warnsignale und entsprechendes Handeln bei Störungen durch die Fachkraft.
  • Jährliche Einweisung und Belehrung der Bewohner mit Unterschrift
  • Neue Bewohner erhalten die Einweisung vor Ort von der Fachkraft für Rauchwarnmelder 
  • Jährliche Besichtigung der Wohnung durch den Eigentümer möglich.

Die Firma Brandmelderprofi ist Facherrichter für Rauchwarnmelder nach DIN 14676 und setzt damit bei der Inspektion und Wartung von Rauchwarnmeldern nur zertifizierte Fachkräfte vor Ort ein.

Dies ist kostspieliger durch den Einsatz von Personal gegenüber einer Ferninspektion,

dient aber der Sicherheit aller Bewohner

und der normenkonformen Anwendung der DIN 14676 für den Eigentümer.

 

Rauchwarnmelder retten Leben!